FAQ

Kann ich an einem Samstag schnuppern kommen?

Wir freuen uns immer über neue Gesichter, schnuppern ist daher bei uns jederzeit möglich. Melde dich vorher per Mail, dann können wir dir alle genauen Infos schicken: info@pfadirohrdorf.ch

 

Wie macht man einen Pfadichnopf?

Hier findet ihr eine Anleitung für den Pfadichnopf, den typischen Knoten unserer Pfadikrawatte.

 

Was gehört alles in mein „vollständiges Pfaditäschli“?

– ein wenig Zeitung
– Zundhölzli oder Feuerzeug
– Schere und Leim
– ein Stück Schnur
– Schreibzeug und Schreibblock
– Pflästerli
– Sackmesser (wer eins hat)
– Morsekarte (wer eine hat)

Wenn du noch kein Pfaditäschli besitzt, kannst du natürlich auch ein Rucksäckchen nehmen. Möchtest du ein Pfaditäschli kaufen? Dann melde dich bei unserer Materialstelle.

 

Wo kann ich eine Pfadicravatte, Hemd, Pulli & Täschli kaufen?

Alle diese Dinge kannst du entweder direkt bei unserer Materialstelle oder an einem unserer Materialverkäufe im Pfadiheim kaufen. Wann diese stattfinden ist im Jahresprogramm vermerkt. Das Jahresprogramm findest du hier.

 

Must Have – Was brauche ich an Outdoor-Ausrüstung?

– feste, geschlossene und wasserdichte Trekking- oder Wanderschuhe
– Regenjacke & Regenhose
– alte Kleider (wir sind draussen im Wald, da kann mal was kaputt gehen was bei alten Kleidern weniger schlimm ist)

Wichtiger Hinweis: Alles mit dem Namen des Kindes anschreiben! Dies vor allem bei Dingen die alle dieselben haben (Pfadicravatte, Täschli, Pfadipulli etc.).

 

Wie bekomme ich meinen Pfadinamen?

Den Pfadinamen erhält man in seinem ersten Lager. Dazu gibt es eine Taufe, die aus einer kleinen Mutprobe besteht. Der Pfadiname wird von den Leitern nach den Eigenschaften und dem Charakter des Kindes ausgewählt.

 

Wie sieht die „Pfadilaufbahn“ aus?

Pfadilaufbahn

 

 

Was bedeutet QP oder HeLa – Pfadiabkürzungen und ihre Bedeutung

AL = Abteilungsleiter

BiPi = Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadi

BuLa = Bundeslager

Fazmo = Familienzmorgen, eine jährliche Veranstaltung im Juni für die ganze Familie

HeLa = Herbstlager

J&S = „Jugend und Sport“ ist ein Teil des Bundesamtes für Sport BASPO

KaLa = Kantonallager

PBS = Pfadibewegung Schweiz

PfiLa = Pfingstlager

PTA = Pfadi Trotz Allem; die Pfadi für geistig, körperlich oder mehrfach beeinträchtigte Kinder

QP = Quartalsprogramm

SoLa = Sommerlager

Stulei = Stufenleiter

 

Zecken – Was kann ich gegen diese Gefahr tun?

Unser Pfadiwald befindet sich am Rand eines FSME-Hochrisiko- und Borreliosegebietes. Für die Vorbeugung sind folgende Sicherheitsvorkehrungen zu beachten:

– nach jeder Aktivität im Wald Körper und Kleidung so schnell wie möglich gründlich nach Zecken absuchen
– im Wald lange Hosen und geschlossene Schuhe tragen
– Zeckenspray benutzen

Weitere Infos zum Thema Zecken sind auf folgender Seite abrufbar:

www.zeckenliga.ch

Wir haben keine Zecken-Impfpflicht in der Pfadi, jede und jeder kann nach ihrem oder seinem Ermessen impfen.